Saure Fische         

 

       14  Rotaugen mittlere Größe

    1 TL  Paprikapulver        

             Salz

             Mehl

             Öl zum Braten

 

Für die Marinade:

 

 ½ Liter  Wasser

 ¼ Liter  Rotwein, trocken

 ¾ Liter  Essig

2 große Zwiebeln, in Scheiben geschnitten

          2 Lorbeerblätter

     1 EL Senfkörner

     1 EL Wacholderbeeren

     2 EL Zucker

     2 EL Maggi

          2 Möhren, in Scheiben geschnitten

1 Stück Sellerie, klein, in Stifte geschnitten

     50 g Salz

     5 EL Öl

 

Die Zubereitung:

Für den Sud, alle Zutaten, in einem großen Topf, 15 Minuten köcheln lassen, anschließend lauwarm abkühlen lassen. 



Köpfe und Schwanzflossen der Fische abschneiden.

Fische mit Salz und Paprikapulver innen und außen gut würzen, im Mehl wenden und in Öl goldbraun braten. 


Die Fische werden in den noch lauwarmen Sud gelegt und müssen vom Sud bedeckt sein. Zum Schluss gießt man 5 - 6 EL Öl darüber damit die Fische schön zart werden. So lässt man sie in einem kalten Keller oder Kühlschrank 6 Tage durchziehen, danach sind die Gräten zersetzt. 



 

Als Beilage eignen sich hervorragend Bratkartoffeln.

 

Guten Appetit – Walter Schätzle